„… Es sind Beispiele einer gegenwärtig nicht oft anzutreffenden realistischen Kunst, die die gute deutsche Bildhauerei mit ihrer langen Tradition fortführt. In Sorina von Keyserlings Werk herrscht eine eindrucksvolle Ruhe, bisweilen sogar Abgeklärtheit, vor allem in den Gesichtern, fern allem Augenblickshaften. …“

 
Jürgen Klebs, ehemaliger Vorsitzender der Schadow-Gesellschaft in Berlin